Game of Thrones. War of Thrones.

Die große Stärke von Game of Thrones: Welche Befreiung für die Geschichte der Tod einer zentralen Figur sein kann. Dabei geht es weniger um die Überraschung über ein unverhofftes Ableben als darum, dass das Entfernen einer zentralen Figur aus der Geschichte und damit das Eliminieren des vermeintlich wichtigen Handlungsstrangs bedeutet, dass in diese Leerstelle andere Figuren rücken können und so neue Geschichten geschrieben werden müssen.

Dafür gibt es gerade in den ersten Staffeln einige gute Beispiele. Ohne den Tod Ned Starks hätten Sansa oder Arya keine so starken Protagonistinnen werden können, ähnlich bei Daenerys der Tod Khal Drogos. Auch hier weniger die Frage nach der Überraschung, sondern danach: Wessen Geschichte wird überhaupt erzählt? Der Tod der für die Erzählwelt wichtigen Figuren (Könige, Strippenzieher, Herrschaftsanwärter) schafft Luft für andere Charaktere und zwingt sie zu agieren. Weiterlesen